1. Home /
  2. Wie wir arbeiten /
  3. KAS Lab

KAS Lab

Im November 2017 haben wir unseren Innovations-Hub KAS Lab (in Amsterdam) eingeführt. Unser Ziel ist Innovationen nicht zu folgen, sondern die Innovation aktiv zu gestalten. Nicht durch endloses Studieren, sondern durch eine einfache Formel: Entwicklung neuer Ideen + Zusammenbringen vielversprechender Initiativen + direkte Umsetzung = schnelle Ergebnisse.

Die KAS BANK hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1806 stets neu erfunden. Und das wollen wir auch weiterhin tun. Neue und schnelle technologische Entwicklungen machen Platz für vielen neue Möglichkeiten und Chancen. Diese Entwicklungen werden zu neuen technologischen Revolutionen führen. Um sicherzustellen, dass wir rechtzeitig auf neue Chancen reagieren und neue Produkte entwickeln, die unseren Kunden Nutzen stiften, verwenden wir einen ganz anderen Ansatz. Um diesen zu erreichen, wurde das KAS Lab gegründet.

"Im KAS Lab werden Ideen lebendig. Auf diese Weise ermöglicht KAS Lab uns den Übergang zu einer High-Tech- und kundenorientierten Bank.‘’

Otto Hulst, Innovation Lead KAS BANK

Unsere Mission

Es ist unsere Mission, den Übergang von einer traditionellen Infrastruktur-getriebenen Bank zu einer High-Tech- und kundenorientierten Bank, die für die Zukunft bereit ist, zu schaffen.

Unsere wichtigste Aufgabe ist es, eine innovative Agenda zu gestalten und schließlich sicherzustellen, dass wertvolle Ideen umgesetzt werden. Mehrere multidisziplinäre Teams arbeiten an verschiedenen Themen der innovativen Agenda.

Lean & Agile

Unsere Innovationsteams folgen den Prinzipien eines schlanken und agilen Start-ups. Diese Teams werden von erfahrenen Trainern in den drei Phasen Scannen, Sprinten und Erschaffen, unterstützt

#1 Scan-Phase

Die erste Phase des Design Thinking Zyklus zielt auf das Verstehen der Nutzer- und Kundenbedürfnisse bzw. Problemstellungen ab und definiert das Aufgabenfeld.

# 2 Sprint-Phase

In der Sprint-Phase konzentrieren wir uns darauf, die Lösung zu validieren und die Problemlösung zu finden. Multiple Minutable Viable Products (MVP) werden daher iteriert, um die risikoreichsten Annahmen von Produktkonzepten zu validieren.

#3 Schaffens-Phase

Während der Schaffens-Phase bewerten wir das Geschäftsmodell. Ein zugelassenes Minimum Viable Product wird zu einer ersten Version eines Produkts erweitert. Durch weitere Forschung muss nun sichergestellt werden, ob die Ideen messbar und machbar sind.

Die KAS Lab Methode

Innovation und Kreativität passiert nicht von 8 bis 5 Uhr. Aus diesem Grund haben wir einen separaten Raum geschaffen, in dem sich unsere internen Spezialisten voll auf den Austausch von Ideen und die Zusammenarbeit mit externen Innovatoren konzentrieren können. Außerdem veranstaltet das KAS Lab Veranstaltungen und Workshops mit internen und externen Experten, die inspirieren, mitgestalten und weiterbilden.

Co-Kreation

Co-Kreation

Unsere multidisziplinären Teams bestehen aus eigenen Industrieexperten, erfahrenen Innovatoren und Enterpreneuren. Darüber hinaus arbeiten wir mit mehreren Protagonisten aus der Finanz--und Pensionsindustrie zusammen.

Inspiration und Lernen

Inspiration und Lernen

Um andere Menschen zu inspirieren und aufzuklären, veranstaltet KAS Lab Veranstaltungen zu Unternehmensinnovationen und neuen Technologien. Wir helfen auch anderen, indem wir unsere positiven und negativen Erfahrungen teilen. Schließlich ist es ohne Fehler unmöglich, Innovationen zu schaffen. Daher möchten wir andere inspirieren und zusammenarbeiten, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Niemand ist zu alt, um dazu zu lernen.

Christian Schneider

Haben Sie Fragen?

Christian Schneider

Sales & Relationship Manager Pensions
+49( 0)69 5050 679 24