1. Home /
  2. Über uns /
  3. Pressemitteilungen /
  4. Herausforderndes Marktumfeld im...

Herausforderndes Marktumfeld im ersten Quartal

Die Einkünfte sanken im ersten Quartal um 16 % aufgrund der niedrigeren Erträge aus dem Zins- und Wertpapierleihegeschäft sowie dem niedrigeren Ergebnis aus dem Anleiheportfolio (Kapitalanlageergebnis). Demhingegen weiteres Wachstum bei dem Provisionserträge im Segment des Asset Servicing .

20 Apr 2016

Teilen auf  

  • Nettobetriebsergebnis ohne Sondereinflüsse liegt im ersten Quartal 2016 bei 2,2 Mio. Euro (Q1 2015: 5,8 Mio. Euro); Gesamtnettoergebnis beträgt 0,8 Mio. Euro (Q1 2015: 4,8 Mio. Euro ).
  • Die Einkünfte sanken im ersten Quartal um 16 % auf 26,4 Mio. Euro (Q1 2015: 31,6 Mio.) aufgrund der niedrigeren Erträge aus dem Zins- und Wertpapierleihegeschäft sowie dem niedrigeren Ergebnis aus dem Anleiheportfolio (Kapitalanlageergebnis).  Demhingegen weiteres Wachstum bei dem Provisionserträge im Segment des Asset Servicing .
  • Im Laufe des ersten Quartals Anstieg der Assets under Administration um 3,4 % auf 480 Mrd. Euro (Q4 2015: 464 Mrd. Euro ).
  • Die Gesamtkosten im ersten Quartal bewegen sich mit 25,3 Mio. Euro auf dem Vorjahresniveau (Q1 2015: 25,2 Mio. Euro). Höhere IT-Kosten bedingt durch optimierte Betriebseffizienzen und Einlagen in den National Resolution Fund (nationaler Sanierungsfonds) beeinflussten das Kostenniveau.
  • Zum Ende des ersten Quartals verstärkt die KAS BANK die Solvabilitätsquote auf 28 % (Q4 2015: 24 %) und erhöht die Mindestliquiditätsquote (Liquidity Coverage Ratio) auf 196 % (Q4 2015: 143 %).

Bei diesem Auszug handelt es sich um eine Übersetzung. Ausschlaggebend ist die englische Originalfassung. Bitte lesen Sie die detaillierte englische Presse-Information, die Sie unter dem folgenden Link abrufen können: KAS BANK Press Release