1. Home /
  2. Über uns /
  3. Pressemitteilungen /
  4. KAS BANK N.V. mit weiterem Wachstum...

KAS BANK N.V. mit weiterem Wachstum im dritten Quartal

Die KAS BANK konnte ein stabiles drittes Quartal 2015 verzeichnen. Profitabilität, Einkünfte und Kosten entwickelten sich entsprechend den Prognosen im ersten Halbjahr.

29 Okt 2015

Teilen auf  

  • Netto-Gewinn der KAS BANK steigt im dritten Quartal 2015 auf 12,6 Mio. Euro (2014: 8,9 Mio. Euro; exklusive dwp-Ausgleichszahlung).
  • Einkünfte steigen im dritten Quartal 2015 auf 94,2 Mio. Euro (2014: 77,3 Mio. Euro; exklusive dwp-Ausgleichszahlung). In diesem Zeitraum wurde eine Klage der KAS BANK an Lehman höher bewertet und führte zu einer einmaligen Einnahme in Höhe von 5,6 Mio. Euro.
  • Kostenniveau liegt im dritten Quartal 2015 bei 77,4 Mio. Euro und damit zwar 18 % höher als in der Vorjahresperiode, entspricht jedoch dem zu Jahresanfang prognostizierten Trend und Ausblick für das zweite Halbjahr 2015. Der Anstieg der Kosten beruht auf höheren Pensionsaufwendungen und der Umsetzung der angekündigten Investitionsmaßnahmen zur Steigerung des Wachstums und der Profitabilität der KAS BANK.
  • Assets under Administration zum Ende des dritten Quartals mit 451 Mrd. Euro konstant im Vergleich zum Jahresende 2014 trotz einer niedrigeren Indexierung.
  • Solvabilitätsrate der KAS BANK bleibt stabil bei 22 %.

Die KAS BANK konnte ein stabiles drittes Quartal 2015 verzeichnen. Profitabilität, Einkünfte und Kosten entwickelten sich entsprechend den Prognosen im ersten Halbjahr. Das Wachstum über die erwartungsgemäß ruhigeren Sommermonate wurde von den Turbulenzen an den Kapitalmärkten durch die Entwicklungen in China und eine weitere Zinssenkung beeinflusst. Diese führten zu einer Verunsicherung der institutionellen Kunden, insbesondere der niederländischen Pensionsfonds, die in Folge der Auswirkungen auf die Diskontsätze gezwungen waren, Sanierungspläne aufzustellen oder ihre Kapitalpositionen zu verbessern.

Der Bereich der Mehrwertdienstleistungen der KAS BANK entwickelte sich im dritten Quartal positiv. Das Angebot des Kostenbenchmark-Reportings für niederländische Pensionsfonds konnte sich bei Markteinführung erfolgreich gegenüber anderen Anbietern durchsetzen und schafft die Grundlage für weitere positive Geschäftsentwicklungen in der Zukunft.

Indem die KAS BANK Transparenz in das Kostenniveau von Pensionsfonds bringt, setzt sie ihre Leitlinien der „Custodian Principles“ um und folgt ihrer sozialen Verantwortung gegenüber mehr als drei Millionen Pensionsfonds-Teilnehmern in den Niederlanden.

Dieser treuhänderischen Verantwortung kommt die KAS BANK durch die strenge Wahrung robuster Solvabilitäts- und Liquiditätsraten nach, die den Kern ihrer Schutzfunktion gegenüber ihren Kunden ausmacht.

Bei diesem Auszug handelt es sich um eine Übersetzung. Ausschlaggebend ist die englische Originalfassung. Bitte lesen Sie die detaillierte englische Presse-Information, die Sie unter dem folgenden Link abrufen können: KAS BANK Press Release